Ein Tag am (Zeulenrodaer) Meer

[enthält Werbung] Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Goethe wusste es bereits – lange Flugreisen sind einfach nichts für junge Eltern 😉 Daher sind wir heute für einen kleinen Tagesausflug ans Zeulenrodaer Meer gefahren. Mit zahlreichen Outdoor-Aktivitäten für Familien mit Kindern aller Altersklassen ist die Destination ein erlebnisreiches Ausflugsziel. Für unsere elf Monate alte Tochter und mich standen heute jedoch lediglich Spielplatzbesuche und ausgiebiges Planschen auf der Agenda.

Start war am Bio-Seehotel Zeulenroda. Von dort aus wollten wir in Richtung Strandbad Zeulenroda laufen – also ich … die Kleine hat sich selbstverständlich im Wagen kutschieren lassen, denn der 3 Kilometer lange Promenadenweg am Stauseeufer ist barrierefrei.

300 Meter weiter – erst mal herummatschen!

Unseren ersten Zwischenstopp haben wir keine 300 Meter weiter eingelegt, am neu errichteten Matschspielplatz, welcher sich zwischen Bio-Seehotel und Seestern Panorama-Bühne befindet. Mit Blick auf’s Wasser darf hier im Sand fleißig gematscht, geschaukelt sowie an einem U-Boot aus Holz geklettert und gerutscht werden. Genau das Richtige für „uns“! 🙂 Übrigens: für Mamas und Papas, welche ihre Kinder bereits allein spielen lassen können, bietet sich das Verweilen in einem der schönen Strandkörbe am künstlich angelegten Sandstrand an. Alternativ befindet sich in nächster Nähe der Biergarten des Bio-Seehotel Zeulenroda.

Im Anschluss hat der Minimensch die Zeit während des Spaziergangs am Zeulenrodaer Meer genutzt, um ein kleines Nickerchen zu machen. Warum auch nicht? Vogelgezwitscher, das Rauschen des Windes in den Bäumen – traumhaft! Ich für meinen Teil habe die Schönheit der Natur genossen und vielleicht auch ein wenig Ruhe 😉 Wer hätte gedacht, dass ich mal Freude am Spazieren gehen finden werde … Wobei an dieser Stelle noch anzumerken ist, dass der Promenadenweg nicht ausschließlich ein trister Wanderpfad ist. Er ist ein Erlebnispfad. Entlang der Strecke befinden sich nämlich 10 Spiel- und Wissensstationen, wie beispielsweise ein Klangspiel, ein Balancierparcours, ein Memory-Spiel oder die Hütte vom „Fischer un sine Fru“.

Zeulenroda oder Barcelona – Hauptsache Meer!

Nach etwa einer Stunde gemütlichem Spazieren und Erleben sind wir am Strandbad Zeulenroda angekommen. Auch hier erwartete uns ein liebevoll gestalteter Spielplatz mit Matschbereich sowie einem Riesenkarpfen. Ja, richtig, ein Riesenkarpfen. Begründet in einer kulinarischen Spezialität der Region, dem Vogtländischen Karpfen, sowie dem Spitznamen der Stadtbewohner, befindet sich am Strandbad am Zeulenrodaer Meer ein überdimensional großer Karpfen zum Klettern und Rutschen. Verziert ist „Karli Karpfen“ mit kleinen bunten Mosaiksteinchen, sodass im provinziellen Zeulenroda vielleicht ein wenig mediterranes Feeling aufkommt und man mit einem Schmunzeln an Barcelonas Sehenswürdigkeiten im Stile Gaudís denken muss 😉 Toll gemacht!

herzmama-Tipp für das Strandbad:

Es empfiehlt sich, einen Sonnenschutz mitzunehmen, da die Schattenplätze aufgrund der recht jungen Baumbepflanzung ein wenig rar sind. Hier findet ihr beispielsweise eine praktische Pop-up-Strandmuschel. Und: eine Übersicht mit nützlichen “Helferlein” für längere Reisen mit Baby findet ihr in Frances ihrem Beitrag „Checkliste: Urlaub mit Baby“.

Auf der großen Liegewiese haben wir es uns für den restlichen Nachmittag gemütlich gemacht und hin und wieder im Nichtschwimmer-Bereich die Füße ins Wasser gehalten. Neben den Badestellen gibt es einen kleinen Bootssteg, an welchem die Wassersportschule Thüringen diverse Wassersportgeräte und Boote verleiht (so übrigens auch am Bio-Seehotel). Und auch für das leibliche Wohl wird hier gesorgt, denn im Strandhaus da Rosario gibt es definitiv die beste Pizza im ganzen Ort. 🙂

Fazit: meine Erwartung als Mama, mit Baby bzw. Kleinkind einen abwechslungsreichen Tag am Zeulenrodaer Meer zu verbringen, wurde mehr als übertroffen. Die Kleinsten von uns kommen hier definitiv auf Ihre Kosten. Und auch für ältere Kids ist mit dem Erlebnispfad, dank der Wassersportschule mit ihren beiden Standorten oder auch einem Hochseilgarten am Bio-Seehotel Zeulenroda, garantiert etwas dabei.

1 thought on “Ein Tag am (Zeulenrodaer) Meer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.