Babyschwimmen & Entspannen in der Salzgrotte

Viele Eltern interessieren sich für einen Babyschwimmkurs. Aber was genau ist Babyschwimmen? Können Babys denn überhaupt schon so früh schwimmen?

Wasser ist das Element, welches Babys bereits vor ihrer Geburt her am besten kennen. Immerhin waren sie schon im Mutterleib über neun Monate lang im Fruchtwasser.

Babyschwimmen ist sozusagen Wassergymnastik für Säuglinge und Kleinkinder zwischen dem dritten und dem fünfzehnten Lebensmonat. Die Babys trainieren durch das spielerische Planschen im Wasser ihre Motorik und Koordination. Außerdem werden die Muskeln sowie die Bindung zwischen Eltern und Kind durch die gemeinsamen Erlebnisse im Wasser positiv gestärkt.

Babyschwimmen im Kurhaus in Bad Liebenstein

Babyschwimmen im Kurhaus in Bad Liebenstein.

Wir selbst waren bei einem Babyschwimmkurs im Kurhaus in Bad Liebenstein und sind immer noch begeistert. Unser Sonnenschein hat das Baden und Herumplanschen von der ersten Sekunde an total geliebt und ist sprichwörtlich zu einer kleinen Wasserratte mutiert. Während er am Anfang noch etwas vorsichtig war, konnte man ihn gegen Ende des Kurses kaum noch aus dem Wasser holen, so toll fand er es.

Bei dem Babyschwimmkurs baden durchschnittlich zehn bis zwölf Babys zwischen sechs und zwölf Monaten einmal wöchentlich mit ihrer Mutter oder ihrem Vater im Schwimmbecken des angewärmten Hallenbades in Bad Liebenstein.

Vor und nach dem Schwimmkurs ist ein Laufgitter für die Babys ideal.

Die Kleinen sollen sich im Wasser leichter und freier bewegen können als an Land und dabei lernen, ihren Körper zu koordinieren und zu kontrollieren. Die Eltern lernen in dem Kurs vor allem Griffe, um ihre Kinder sicher im Wasser festzuhalten. Das Babyschwimmen festigt zudem auch die Bindung zwischen Mutter und Kind, denn im Wasser müssen die Kleinen ganz anders vertrauen. Die Sicherheit der Eltern im Wasser nach den ersten Kurstagen überträgt sich natürlich auch sehr positiv auf die Kinder.

Das Babyschwimmen findet immer donnerstags von 9.00 bis 9.30 Uhr und von 10.00 bis 10.30 Uhr im Vital-Brunnen im Kurhaus in Bad Liebenstein statt. Donnerstag ist übrigens Warmbadetag, d.h. das Becken ist an diesem Tag extra auf 33° Grad C für Babys und ihre Eltern angewärmt. Beim Babyschwimmen können gesunde und vitale Babys im Alter von vier bis zwölf Monaten teilnehmen.

Liegen gibt es ausreichend im Kurhaus.

Babyschwimmen Ablauf

Zunächst duschen die Eltern ihr eigenes Baby kurz unter der Dusche ab. Kleiner Tipp: Die Wassertemperatur sollte 37 Grad nicht übersteigen und der Strahl sollte immer sanft sein. Am besten setzt man sein Baby dazu auf die Hüfte und stellt sich so unter den Strahl, dass es nicht direkt vom Wasser getroffen wird. Vor allem Wasser im Gesicht könnte sonst für einen gehörigen Schreianfall sorgen.

Der ca. 30-minütige Schwimmkurs startet in der Regel damit, dass die Eltern mit ihrem Baby vorsichtig die Treppe des 130 Zentimeter tiefen Schwimmbeckens hinabsteigen und die Babys an das vorgewärmte 33 C Grad warme Wasser gewöhnen.

Danach folgen die obligatorischen Kinderlieder z.B. zur Begrüßung, wie beispielsweise: „Hallo, hallo, schön, dass du da bist“  oder „Auf der grünen Wiese steht ein Karussell“ und zum Abschied trällern alle zusammen „Alle Leut, alle Leut gehen jetzt nach Hause“.

Babyschwimmen Gruppenbild – hier sieht man wie viel Spaß die Kleinen dabei haben.

Natürlich werden auch viele Übungen gemacht, bei denen die Eltern die Kinder in verschiedenen Haltepositionen durchs Wasser bewegen, zum Beispiel im Achsel- oder Badewannengriff. Außerdem lernen die Kinder verschiedene Spielzeuge zu greifen, die Angst vorm Wasser zu verlieren und miteinander zu spielen.

Präventionskurse nach §20 SGB V

Vorbeugen ist demnach besser als Heilen! Die meisten Krankenkassen (u.a. die AOK Plus – die Gesundheitskasse für Thüringen und Sachsen) unterstützen aktive Bemühungen zur Gesunderhaltung. Voraussetzung für die Bezuschussung ist die regelmäßige Teilnahme (mind. 80 Prozent) an einem geschlossenen Kurs z.B. dem AOK Angebot „Junge Familie“.

Übrigens muss sich im Nachhinein kein Badegast sorgen, dass sich so ein Baby nicht an seine Toilettenzeiten hält oder irgendwas im Wasser schwimmen könnte. Dafür gibt es schließlich wasserdichte Schwimm-Windeln verschiedener Marken (siehe Foto), die jedes Auslaufen verhindern sollen.

Schwimmwindeln sind ideal fürs Babyschwimmen.

Das Kleinkindschwimmen richtet sich in der Regel an Kleinkinder im Alter von eineinhalb bis vier Jahre und findet im Kurhaus in Bad Liebesstein immer Donnerstag Nachmittag statt, zwischen 16.00 und 16.30 Uhr.

Hier findet Ihr noch weitere Babyschwimmkurse in Thüringen:

Relaxen in der Totes Meer Salzgrotte

Gerade jetzt im Herbst ist ein Wellness Tag in der Salzgrotte absolut perfekt für Mutter, Vater und Kind. Die Totes Meer Salzgrotte in Bad Liebenstein ist mit unzähligen hell-beleuchteten Salzsteinen sowie Salzstalaktiten, die von der Decke wachsen, ausgestattet. Unter den Füßen kann man das Totes-Meer-Salz fühlen, die ein optimales Seeklima in den Räumlichkeiten schaffen und zu einer entspannenden Atmosphäre beitragen. Die besondere Gestaltung der Grotte strahlt förmlich Ruhe aus.

Relaxen in der Salzgrotte

Besonders empfehlenswert ist die Nutzung der Salzgrotte bei Allergien, Erkrankungen der Atemwege und bei Hautkrankheiten. Bitte Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Krankheiten, bei Kollapsneigung oder nach einem Herzinfarkt.

Anwendungshinweise für die Totes Meer Salzgrotte im Kurhaus in Bad Liebesstein.

Eine Anwendung beträgt insgesamt ca. 45 Minuten und entspricht etwa einem 3-Tage-Aufenthalt an der Nord- oder Ostsee. Der Durchgang beginnt jeweils zehn Minuten vor jeder vollen Stunde. Deshalb bitte rechtzeitig vorher an der Rezeption des Kurhauses anmelden. Die Grotte bitte nur mit Füßlingen betreten, die bei der Anmeldung erhältlich sind und während der gesamten Anmeldung Mobiltelefone ausschalten zwecks absoluter Ruhe.

Salzgrotte in Bad Liebenstein.

Anwendungsempfehlung

In liegender Position mit leichter Bekleidung (z.B. Badeanzug oder Bikini). Da die Aufnahme der Wirkstoffe nicht nur über die Atemwege, sondern auch über die Haut erfolgt. Deshalb sollte man nach der Anwendung auch nicht unmittelbar duschen.

1 thought on “Babyschwimmen & Entspannen in der Salzgrotte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.